ARMYTEK PREDATOR/VIKING – Vorstellung und Test

Hallo Flashlite.de Leser,

heute möchten wir Euch eine Lampe vorstellen, die schon seit einigen Jahren auf dem Markt ist und stetig verändert und an aktuelle Technologien und Anforderungen angepasst wird. Dass hierbei nicht jedes Mal eine neue Lampe entwickelt wurde, spricht für die Besonderheit und Qualität der Lampe. Die Rede ist von der ARMYTEK PREDATOR. Diese Lampe ist mit einer CREE XP-G2 LED ausgerüstet und gibt es als Standard oder PRO Modell. Die PRO-Modelle sind programmierbar und an die individuellen Anforderungen anpassbar. Zusätzlich ist die Lampe auch als VIKING erhältlich in diesem Fall ist die Form minimal verändert und als LED ist die CREE XM-L2 verbaut.

ARMYTEK - von li n re - Filteraufsätze, PREDATOR (XP-G2 NW). PREDATOR (XP-G2 CW), VIKING

ARMYTEK – von li n re – Filteraufsätze, PREDATOR (XP-G2 NW). PREDATOR (XP-G2 CW), VIKING

Die Modelle gibt es neben unterschiedlichen Bezelfarben auch in unterschiedlichen LED-Farbvarianten (kaltweiss oder warmweiss). Hierzu werden wir unter dem Punkt Lichtbild einen kleinen Exkurs machen.

 

Zielgruppe

Die ARMYTEK PREDATOR ist an die besonderen Anforderungen von Einsatzkräften (insbesondere Polizei, Security BOS, Militär) wie auch Jäger und andere angepasst. Hierbei wird nicht nur den Anforderungen an die Lichtleistung sondern auch an Bedienung und Material Rechnung getragen.

 

Technische Daten (Herstellerangaben)

Armytek Predator Pro v2.5 XP-G2. (Angaben der warmweissen Variante in „()“ )

  • Maximal light output: 670 (640) LED lumens
  • Beam distance:400 (350) m
  • LED: Cree XP-G2 R5 (CREE XP-G2 R4)
  • LED Tint: Cool White 5500K (Neutral White 4000K)
  • Optics: Smooth reflector
  • Stabilization of constant brightness regardless of frost and low battery voltage
  • Hotspot: 5 °
  • Spill: 40 °
  • Hotspot diameter at 92 meters: 8 m
  • Impact-resistant glass lens with sapphire and anti-reflection coating
  • Dimensions & Weight
        • Length:155mm
        • Body diameter:25.4mm
        • Head diameter:39.5mm
        • Weight (without batteries):165g
  • Body & Durability
        • Body material:Aircraft-grade aluminium
        • Body anti-abrasive finish:Premium type III hard anodizing 400HV
        • Premium antislipping matt surface treatment:
        • Body color: Matt Black
        • Waterproof and dustproof standard:
        • IP68 (highest)
        • Waterproof & Submersible:
        • 50m
        • Double O-rings for best waterproof
        • Impact Resistance: 10m

Armytek Viking Pro v2.5 XM-L2 (Angaben der WARM Variante in „()“ )

  • Maximal light output: 850 (760) LED lumens
  • Beam distance: 250(200)m
  • LED:Cree XM-L2 U2 (XM-L2 T6)
  • LED Tint: Cool White 5500K (Neutral White 4000K)
  • Optics: Smooth reflector
  • Stabilization of constant brightness regardless of frost and low battery voltage
  • Hotspot: 10 °
  • Spill: 40 °
  • Hotspot diameter at 92 meters: 16m
  • Impact-resistant glass lens with sapphire and anti-reflection coating
  • Dimensions & Weight
        • Length:155mm
        • Body diameter:25.4mm
        • Head diameter:39.5mm
        • Weight (without batteries):165g
  • Body & Durability
        • Body material:Aircraft-grade aluminium
        • Body anti-abrasive finish:Premium type III hard anodizing 400HV
        • Premium antislipping matt surface treatment:
        • Body color: Matt Black
        • Waterproof and dustproof standard:
        • IP68 (highest)
        • Waterproof & Submersible: 50m
        • Double O-rings for best waterproof
        • Impact Resistance: 10m

 

Erster Eindruck:

WOW! Selten haben wir eine  Taschenlampe in den Händen gehalten die so robust und wertig wie die ARMYTEK PREDATOR erscheint. Wir können zwar nicht in das Innere der verbauten Teile sehen, rein äußerlich überzeugt sie. Das Design wirkt ansprechend und dennoch sehr robust. Sofort fällt die raue und matte Oberfläche der Lampe auf. Hierdurch liegt Sie sehr gut und griffig in der Hand.

 

Lieferumfang:

ARMYTEK PREDATOR - Lieferumfang

ARMYTEK PREDATOR – Lieferumfang

Typisch für ARMYTEK wird die Lampe in einer Kartonverpackung geliefert. Auf dem Seitenetikett sind alle wichtigen Daten zur Lampe aufgeführt. (verbaute LED, Lichtfarbe, Bezelfarbe und –form, Reflektorausführung, Lichtverteilung (Winkel), Produktionszeitraum, Version)

ARMYTEK PREDATOR - Verkaufsverpackung

ARMYTEK PREDATOR – Verkaufsverpackung

In Verpackung enthalten:

  • Lampe
  • Anleitung (Quick Guide)
  • Holster
  • Clip
  • Zigarrengriff-Ring
  • Lanyard
  • Ersatz Dichtringe

Zubehör

ARMYTEK PREDATOR - Mit Rotfilteraufsatz

ARMYTEK PREDATOR – Mit Rotfilteraufsatz

ARMYTEK bietet reichhaltiges Zubehör für seine Lampen an. Von Farbfiltern, über Montageklemmen, Fernschalter für Waffenmontage usw. ist einiges geboten.

Optik/Verarbeitung:

ARMYTEK PREDATOR - Größenvergleich mit 18650er Akku

ARMYTEK PREDATOR – Größenvergleich mit 18650er Akku

Wie schon im ersten Eindruck erwähnt, lässt die Verarbeitung keine Wünsche offen. Alles ist sauber gearbeitet und mit der besonderen rauen Oberfläche versehen. Die Lampe besteht aus drei Teilen:

Lampenkopf: Hier befindet sich der gezackte Bezel welcher neben schwarz auch in silber und Gold erhältlich ist. Der Kopf hat einen Durchmesser von ca. 4 cm und einen sehr tiefen Reflektor. Dieser ist mit einer robusten beschichteten Glasscheibe geschützt. Alles wirkt sehr massiv und robust um die Wärme der LED aufnehmen und abgeben zu können. Kühlrippen sind nur leicht angedeutet.

Batterierohr: Das Batterierohr ist mit dem Kopf verschraubt und mit einem Dichtring gegen eindringendes Wasser geschützt. Dies ist  ins insbesondere wichtig, da das Losdrehen des Batterierohrs zum Benutzerinterface gehört. Am Batterierohr ist am Ende ein Bereich ausgespart um wahlweise den Zigarrengriff-Ring oder einen Platzhalter-Gummiring aufzunehmen.

Tailcap: Die nicht tailstandfähige (schade) Kappe enthalt den gummierten Schalter. Das Ende ist noch einmal mit einem schicken Edelstahlring vor Stößen geschützt. Dieser hat dann jeweils die Farbe des Bezelrings.

Unserer Meinung nach hat sich ARMYTEK zur Befestigung des Lanyards keine ausreichenden Gedanken gemacht. Es gibt an der Lampe keine Öse/Ring um ein Lanyard zu befestigen. Es gibt eine Bohrung im Zigarrengriff. Hier befürchten wir aber, dass dieser reißen könnte.

(Flashlite.de Tipp: Dieser Lanyard-Ring passt sehr gut noch unter den Zigarrengriff. Einfach das Lanyard durch die Bohrung am Gummi und am Ring befestigen. Der Ring fällt so kaum auf, verhindert aber ein abreissen)

 

Benutzung/ Interface

Die PREDATOR wird über den Schalter am Lampenende eingeschaltet. D.h. sofort nach dem Antasten des Schalters geht das Licht an. Durchdrücken rastet den Modus ein. Ein weiteres Durchdrücken schaltet die Lampe aus.

Hier haben wir eine Grafik erstellt welche Die Bedienung in der Standardkonfiguration erklärt.

ARMYTEK PREDATOR - Schematische Darstellung des Benutzerinterface

ARMYTEK PREDATOR – Schematische Darstellung des Benutzerinterface

Die Lampe lässt sich im Übrigen komplett auf die eigenen Bedürfnisse Programmieren. D.h.  es können die Modis beliebig verändert werden, hinzugefügt oder gelöscht werden. Wir gehen in diesem Review allerdings nicht genauer auf die Programmierung ein.

Die Standardkonfiguration erfüllt jedoch bereits eine Vielzahl an Anforderungen.

 

Leistung/Lichtbild

ARMYTEK - von li n re - PREDATOR (XP-G2 NW). PREDATOR (XP-G2 CW), VIKING

ARMYTEK – von li n re – PREDATOR (XP-G2 NW). PREDATOR (XP-G2 CW), VIKING

Die Predator bietet mit seiner XP-G2 eine beeindruckende Leuchtleistung. Durch den Sehr tiefen Reflektor ist das Lichtbild stark begrenzt und auf einen kleinen Hotspot ausgerichtet. Daneben bietet die Lampe einen scharf abgegrenzten breiteren Spillbereich (Streulicht).

 

Wie schon in der Einleitung angedeutet haben, möchten Wir einen kleinen Exkurs machen:

Viele Käufer achten beim Kauf von Taschenlampen:

  1. Zunächst auf die Lumenzahl. Diese gibt den Lichtstrom an (Wie viel Licht kommt insgesamt aus der Lampe?) Das ist zwar grundsätzlich eine Orientierung, sagt aber über die tatsächliche Leistung der Lampe nicht ausreichend viel aus.
  2. Schon weit Weniger schauen auf die Reichweite der Lampe. Diese ergibt sich aus der Lichtstärke. (Wie viel Licht schafft die Lampe auf einen Punkt zu konzentrieren?)
  3. Die wenigsten Käufer beziehen tatsächlich die FARBE des Lichts in ihre Überlegungen ein.

ARMYTEK PREDATOR mit 670 Lumen angegeben – ca. 400 m Reichweite

ARMYTEK VIKING mit 870 Lumen – ca. 250 m Reichweite

Obwohl sie weniger Lumen hat, erscheint die PREDATOR nicht viel dunkler und ist im direkten Vergleich deutlich praktischer. Woher das kommt? Die in der VIKING verbaute LED ist den Abmessungen nach wesentlich größer und erreicht physikalisch bedingt mit dem kleinen Reflektor eine geringere Reichweite (Wie viel Licht wird auf einem Punkt konzentriert). Die PREDATOR hingegen hat einen viel helleren Spot und eine deutlich höhere Reichweite.

ARMYTEK PREDATOR – gut geeignet für Anwendungen im Freien bei denen auch in die Ferne geleuchtet werden muss

ARMYTEK VIKING – etwas mehr Licht, breitere Ausleuchtung, besser für den Nahbereich

Zur Lichtfarbe: Erfahrungsgemäß sind die hellsten LED-Lampen kaltweiss. Hierbei erscheint das im Lichtstrahl befindliche Objekt eher farblos/-arm. Grobe Konturen und Umrandungen lassen sich so leichter erkennen, feinere Strukturen lassen sich schwieriger abbilden. Die Entscheidung (Welche Lichtfarbe?) unterliegt aber besonders dem jeweiligen persönlichen Geschmack.

Wir möchten dennoch eine Empfehlung abgeben:

Kaltweiss Konzentration auf’s Wesentliche – Ideal für die Suche von entfernten Objekten. Das Auge wird nicht durch unnötige Farbinformationen abgelenkt.

Warmweiss – Hervorhebung von Details – Ideal für die Ausleuchtung von Objekten in der nahen und mittleren Entfernung. (hier gibt es Lampen mit besonders hoher Farbwiedergabe (HIGH CRI) diese sind besonders in Innenräumen und als Arbeitsleuchte sinnvoll)

 

Messwerte

Coming soon

 

Pro/kontra

Das gefällt uns sehr gut:

  • Sehr robust und gut verarbeitet
  • Gute Lichtleistung
  • Wasserdicht

 

Das hat uns weniger gefallen:

  • Keine Programmieranleitung erhältlich
  • Nicht tailstandfähig
  • Keine Öse für Lanyard
  • hoher Preis

 

Fazit:

ARMYTEK PREDATOR - Im Holster

ARMYTEK PREDATOR – Im Holster

Diese kleine ARMYTEK ist eine der hochwertigsten Lampen die wir je im Test hatten. Die Bedienung wurde für Einsatzkräfte (Polizei, Security und Militär) optimiert (Vorwahl der Modi, schnell und fehlerfrei bedienbar). Die herausragende Verarbeitung macht Sie zu einem verlässlichen Partner im Einsatz. Gemessen an der Größe ist Sie zudem sehr leistungsfähig.

Die Bedienung  erfordert ein Umdenken beim Normalanwender. Wen das nicht stört, der hat mit der ARMYTEK PREDATOR oder VIKING eine sehr langlebige Lampe.

Eindeutige Kaufempfehlung!

 

Wir bedanken uns bei Henno Uhlig von www.luxandlumen.com. Sein Unternehmen übernimmt den Generalimport für ARMYTEK in Deutschland.

Bitte besucht auch unsere Facebookseite: https://www.facebook.com/pages/flashlitede-Taschenlampen-Test-und-Kaufberatung/540275686059722

Hier bekommt ihr ständig die neuesten Infos aus der Welt der Taschenlampen.

 

Bis bald

Euer Flashlite.de Team